• Habibti, komm wir gehen!

    Habibti, komm wir gehen ist eine ganz kurze Geschichte zu den Stolpersteinen und zur Straßenbahn 5.

    DarstellerInnen: Jawa Aisamee, Basma Jabr, Johnny Mhanna
    Buch & Regie: Fesih Alpagu
    ProduzentInnen: Fesih Alpagu, Katharina Hofmann, Ioanes H. Sinderman
    Kamera: László Vancsa
    Ton & Sounddesign: Mariusz Orchel
    Montage: László Vancsa, Fesih Alpagu
    Kostüm & Maske: Songül Sönmez
    Illustration & Grafikdesign: David Mathews
    Ton und Sounddesign: Mariusz Orchel
    Produktion: f.film etc (fesicofilm) und Filmagio Cine Produktion

    Gefördert durch Kulturabteilung der Stadt Wien (MA7), Zukunftsfonds der Republik Österreich, Kulturförderung im 8. Bezirk.

    Festivals: Berlin Short Film Festival 2021, Official Selection
    Awards: Berlin short Film Festival 2021, Audience Award

    Facebook
    Instagram

  • Covid 19 – Vienna 20

    März 2020. So wie weite Teile der Welt befindet sich auch Wien im ersten Lockdown. Ein junger Mann mit weißen Handschuhen und Mund-Nasen-Schutz geht aus dem Haus und möchte verstehen, was draußen los ist. Ist er vielleicht der einzige Mensch da draußen? Zunächst ist er besorgt, fast ängstlich. Er beginnt, sich schneller zu bewegen. Dann läuft er los und fängt an zu tanzen. Er verliert sich in der Stadt und tanzt bis zum Flughafen. Wie weit kommt er, wo kann er hin?

    Tanz: Lino Eckenstein
    Choreografie: Lino Eckenstein, Fesih Alpagu
    Produktionskoordination: Katharina Hofmann
    Tongestaltung, Musik: Mariusz Orchel
    Assistenz: Songül Sönmez, Johannes Reschl
    Color Grading, DCP, VFX: Matthias Halibrand
    Plakatgestaltung: David Mathews
    Übersetzung: Claudia Knox
    Regie, Produzent, Kamera, Schnitt: Fesih Alpagu
    Produktion: fesicofilm

    Mit freundlicher Unterstützung von
    Amalienbad – Bäder (MA 44), Flughafen Wien, Stadtbücherei am Gürtel, Café Eiles, Gartenbaukino, Wiener Konzerthaus

    Facebook
    Instagram

  • Making of Kuma